Schneller Versand
Schulungen und Online-Akademie
doTERRA Produktberatung
Info-Line: +49 (0) 7364-95888-20
 

Was ist eine doTERRA Aromatherapie?

Die meisten Menschen sind wahrscheinlich mit dem Wort Aromatherapie vertraut, aber was bedeutet es? Aromatherapie ist die Praxis der Verwendung von pflanzlichen Materialien (mit anderen Worten, ätherische Öle) zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens. Der Begriff wird René Gattefossé zugeschrieben, einem französischen Chemiker und Parfümeur des 19. Jahrhunderts, der ätherische Öle studierte.


Die Aromatherapie wirkt auf den Körper in drei Hauptbereichen:

Aromatisch

Jedes der ätherischen Öle kann aromatisch verwendet werden, und es gibt große Vorteile bei ihrer Verwendung auf diese Weise. Zahlreiche Studien haben die Wirkung des Aromas auf die Reduzierung ängstlicher Gefühle, den Abbau von Stress und die Verbesserung der Stimmung untersucht.

Möglichkeiten, Öle aromatisch zu verwenden:

  • Geben Sie ein paar Tropfen in einen Diffusor. Die meisten Diffusoren bei doTERRA verwenden Wasser und verteilen das Öl in einem feinen Nebel in die Luft.
  • Einen Tropfen in den Diffusorschmuck geben. Sie können Ihren eigenen Schmuck aus Lavaperlen, lufttrocknendem Ton oder Terrakotta-Ton herstellen.
  • Fügen Sie ein paar Tropfen auf Ihre Handflächen hinzu, reiben Sie Ihre Hände aneinander und schieben Ihre Hände über deine Nase. Atmen Sie tief ein.


Topisch (Äußerlich)

Es gibt auch viele Vorteile bei der Anwendung ätherischer Öle direkt auf der Haut. Einige Öle können bei leichten Hautirritationen, Hautunreinheiten und mehr helfen. Ätherische Öle können zur topischen Anwendung verdünnt werden, um mögliche Reizungen zu vermeiden, und besonders starke Öle wie Zimtrinde, Oregano oder schwarzer Pfeffer sollten immer verdünnt werden. Verdünnte ätherische Öle reduzieren die Konzentration, erhöhen aber die Absorptionsrate des Öls in die Haut.

Möglichkeiten, Öle topisch zu verwenden:

  • Durch die AromaTouch-Technik. Diese einzigartige Technik hilft tatsächlich sowohl durch deine Haut als auch aromatisch. Die therapeutische Kraft der Berührung wurde durch Forschung und Studien belegt. Durch die positive körperliche Berührung und den kombinierten Duft aller acht Öle in der Technik kann die AromaTouch-Technik dem Empfänger helfen, sich zu entspannen und von überwältigt zu erfrischen.
  • Als Teil der Massage. Neben der AromaTouch-Technik können die Öle auch in der traditionellen Massage, verdünnt in fraktioniertem Kokosöl oder mit Hand- und Körperlotion verwendet werden.
  • Direkt auf die Pulspunkte oder die Unterseite der Füße auftragen.


Innerliche Anwendung (Einnahme)

Bestimmte ätherische Öle werden traditionell zur Zubereitung von Speisen verwendet und können als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden. Sie unterstützen eine Reihe von Funktionen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Wenn Sie etwas Zimt auf Ihre Haferflocken geben, eine Tasse Pfefferminztee trinken oder frischen Basilikum auf Ihre Spaghetti geben, nehmen Sie flüchtige aromatische Verbindungen ätherischer Öle zu sich.

Ätherische Öle tragen zu Ihrer Gesundheit bei, Sie geben Speisen zudem Geschmack und intensivieren das Aroma. In konzentrierter Form kann ätherisches Öl als gezieltes, wirksames Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden. Aufgrund der hochentwickelten physiologischen Prozesse, die in unserem Körper stattfinden, ist die innere Einnahme eine sehr sichere und wirksame Form der Anwendung.

Ätherische Öle, die als Nahrung aufgenommen werden, gehen durch die Blutbahn direkt in den Magen-Darm-Trakt. Von dort werden sie in den restlichen Körper transportiert. Da ätherische Öle fettlöslich sind, werden sie schnell zu allen Körperorganen transportiert, auch ins Gehirn. Ätherische Öle werden schließlich, so wie alles was wir zu uns nehmen, von der Leber und anderen Organen verstoffwechselt und schließlich ausgeschieden.

Die Zusammensetzung ätherischer Öle ist hochkomplex. Jeder Bestandteil besitzt einzigartige biochemische Eigenschaften, die mit Zellen und Organen auf unterschiedliche Weise reagieren. Auch wenn die Mechanismen heute noch nicht völlig verstanden werden, so sind die positiven Resultate sichtbar. Der Körper kann jedoch nur eine gewisse Menge an ätherischen Ölen vertragen.

Um Vergiftungen zu vermeiden, müssen Empfehlungen und Richtlinien unbedingt eingehalten werden.


Weitere wirksame Methoden der inneren Anwendung

  • Verwenden Sie ätherisches Öl zum Backen und Kochen, um frische oder getrocknete Kräuter zu ersetzen.
  • Bedenken Sie, dass ätherisches Öl viel wirksamer ist, als trockene oder frische Kräuter. Nehmen Sie deshalb anfangs nur eine sehr kleine Menge.
  • Bei sehr starken Ölen ist es oft besser, sie mit einem Zahnstocher zu dosieren, als einen ganzen Tropfen zu nehmen (tauchen Sie das saubere Ende eines Zahnstochers in das Öl und streichen Sie es dann ins Essen).